Aus eigenem Anbau

Weihnachtsbäume

Der Mittelpunkt einer jeder festlich geschmückten Stube ist wohl ohne Frage der Weihnachtsbaum.

Seit 1970 Jahren bauen wir auf unserem Hof verschiedene Sorten Weihnachtsbäume an. Ein Großteil davon ist die beliebte Nordmanntanne („Edeltanne“).

 

Obwohl die Advents-/Weihnachtszeit doch eigentlich besinnlich sein soll, sieht die Realität oft ander aus:

Gehetzte Einkaufstouren, überfüllte Innenstädte, stressige Parkplatzsuche und keine Zeit zum Entspannen.

 

Fernab vom Trubel können Sie auf unserem Hof, täglich ab dem 2. Adventswochenende, in aller Ruhe Ihren perfekten Weihnachtsbaum aussuchen. Auf Wunsch spitzen wir diesen ständerfertig an und netzen ihn zum besseren Transport ein.

 

Gute Qualität ist für uns selbstverständlich: Aus diesem Grund werden alle Bäume täglich frisch, je nach Bedarf, geschlagen und behalten somit die Nadeln und den frischen Duft bis lange nach dem Weihnachtsfest.


Gerne laden wir Sie bei dieser Gelegenheit ein, unsere prämierten Edelbrände und Liköre zu verkosten. Als kleines Schmankerl bieten wir Ihnen hierzu selbst gebackene Weihnachtsplätzchen.

 

Neben Weihnachtsbäumen bieten wir Ihnen auch verschiedene Sorten Schnittgrün ('Zierreisig'): Egal ob zur Dekoration in Gestecken und Kränzen oder zum Schutz vor Frost von Pflanzen im Garten - Schnittgrün ist einfach unerlässlich.

Sie erhalten bei uns die Sorten Nordmann, Nobilis, Weißtanne und Seidenkiefer. Sprechen Sie uns bei Ihrem Besuch darauf an!

 

Weihnachtsbaumgroßhandel und Wiederverkäufer aufpasst:

Wir sind auch in der Lage größere Mengen Weihnachtsbäume in hervorragender Qualität zu liefern. Gerne können Sie Ihre Wunschbäume in unseren gepflegten Kulturen selbst auszeichnen. Zum gewünschten Abhol-/Liefertermin schlagen wir die Bäume frisch und netzen sie ein. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Für Ihren Weihnachtsbaum legen wir uns ins Zeug!

Der lange Weg zum Weihnachtsbaum - entstanden aus einem kleinen Samenkorn

 

Das Saatgut für den Anbau von Nordmanntannen wird vorzugsweise aus Georgien importiert. Dort werden die Zapfen von Bäumen aus 60 m Höhe von Hand gepflückt.

 

In Baumschulen werden die Samen in Beete ausgesät. Dort verbleiben die sich entwickelnde Pflanzen ca. drei bis vier Jahre.

Im Frühjahr kommen die jungen Bäumchen auf unseren Hof und werden von Hand eingepflanzt.

 

Mit der Zeit geht zwischen den Christbäumen der Samen von Gräsern auf. Dieses Gras muss im Schnitt 3x pro Jahr gemäht werden.

Ab dem vierten Wachstumsjahr werden an den Bäumen Korrektur-Schnitte vorgenommen.

 

Wenn ein Baum schneller treibt, als die Kränze wachsen, muss sein Wachstum mit einer speziellen Zange gebremst/verringert werden.

 

Hat der Baum zu viele Triebe an ungewünschten Stellen, müssen diese abgeschnitten werden - schließlich will niemand einen Christbaum mit drei Spitzen.

Damit sich Vögel nicht auf die wertvolle Spitze eines Baumes setzen und diese abbrechen, werden Stäbe als Sitzmöglichkeit für die Vögel per Hand an die Spitze angeklemmt.

Vom Samen bis zum marktgerechten Weihnachtsbaum mit einer Größe von

1,80 m - 2,00 m benötigt man 10 - 12 Jahre Zeit und jede Menge Handarbeit.

 

Der Lohn für die viele Arbeit ist für uns, dass unsere Bäume Ihr Weihnachtsfest zu etwas ganz Besonderem machen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Josef Bruder https://www.kapelleck-hof.de/kontakt/impressum/